OGD Screening im Bund veröffentlicht

[November 2017] Das Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018 enthält die Zielsetzung, bis Ende 2020 alle Daten der öffentlichen Verwaltung nach Möglichkeit als Open Data zur Verfügung zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden in einem vom KDZ unterstützten Screening-Verfahren Datensätze identifiziert und bewertet.

Basierend auf einem eigens entwickelten Leitfaden und Erfassungsraster wurde dabei insbesondere auf die bewährten Kriterien des Open-Government-Vorgehensmodells zurückgegriffen.

In dem von Juni bis Mitte September dauernden Erhebungsprozess wurden in den 13 Ministerien über 700 Datensätze erhoben und bewertet. Der Großteil der der Daten hat dabei sehr gute Bewertungen erhalten, was bedeutet, dass die ersten Veröffentlichungen auf data.gv.at noch 2017 erfolgen können. In einer ergänzenden Recherche wurden weitere potentielle Datensätze identifiziert. Mit insgesamt über 1.000 Datensätzen wurde im Projekt deutlich, dass die Bundesministerien eine wichtige Quelle von Daten sind.

Weiterführende Informationen