Neuerungen der Burgenländischen Bauordnung: Schwerpunkt OIB-Richtlinie 2015

Datum: 
Mittwoch, 8. März 2017 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Eisenstadt
Seminarnummer: 
20766/1MB/17

 

Zielgruppe
Das Seminar wendet sich an Nicht-JuristInnen, die im Bereich der kommunalen Verwaltung mit baurechtlichen Verfahren oder Fragestellungen befasst sind.

Ziel
Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über Struktur und Systematik des Burgenländischen Baugesetzes 1997 sowie der Bauverordnung von 2008 und werden mit typischen Verfahrensabläufen vertraut gemacht. Wesentliche Begriffe des Baurechtes werden erörtert und anhand praktischer Problemstellungen veranschaulicht. Konkrete Fragestellungen der TeilnehmerInnen werden im Licht der höchstgerichtlichen Judikatur diskutiert.

Programmschwerpunkte

  • Bgld. BauG 1997
    • Systematik, Begriffsbestimmungen
    • Verfahrensarten und Verfahrensabwicklung
    • Planungsbefugnis und Einreichunterlagen
    • Bebauungsweisen, Abstandsbestimmungen und Bauten in der Abstandsfläche
    • Parteistellung und Nachbarrechte
    • Fertigstellungsanzeige und Einmeßpflicht
  • Bgld. Bauverordnung 2008
    • Grundsätzliche Anforderungen an Bauten
    • Brandschutz
    • Barrierefreiheit
    • OIB-RL 2015
  • Bgld. Bauproduktegesetz 2016

Vortragende

  • Mag.a Eleonore Wayan ist seit dem Jahr 1997 im Dienst beim Amt der Bürgenländischen Landesregierung. Seit 2006 zeichnet sie als Baurechtsreferentin im Hauptreferat Gewerbe- und Baurecht verantwortlich. Ihr Aufgabenbereich umfasst Tätigkeiten in der Gesetzgebung sowie in der Vollziehung.

Methodik
Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele

Dauer
1-tägig, 08.03.2017, 09:00-17:00 Uhr

Ort
Hotel Burgenland, Franz-Schubertplatz 1, 7000 Eisenstadt, Tel.: +43 2682 696-0, Fax: +43 2682 65531, E-Mail: bankett@hotelburgenland.at , Internet: http://www.hotelburgenland.at

Zimmerpreis
Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 72,00

Seminarpreis
€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss
08.02.2017

KDZ-Mitarbeiter: