Mobilität als stadtregionaler Standortfaktor

Am 12. März wurde im Hauptbahnhof Leoben ein S-Bahnkonzept für die Stadtregion Zentralraum Obersteiermark vorgestellt. Dafür und für die (Weiter)Entwicklung einer Stadtregion „Leoben-Bruck an der Mur-Kapfenberg“ haben sich diese Städte zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen. Ein zentrales Handlungsfeld stellt das Thema Mobilität als wesentlicher Standortfaktor für eine lebenswerte Stadtregion dar. Im Zuge dessen planen die beteiligten Städte die gemeinsame Entwicklung eines städteübergreifenden öffentlichen Verkehrs. Als Grundlage für das Projekt hat das KDZ bei B.I.M ein ÖPNV-Konzept in Auftrag gegeben, das die Machbarkeit einer S-Bahn im obersteirischen Zentralraum aufzeigt. Das S-Bahnkonzept umfasst die Städte Bruck an der Mur, Kapfenberg und Leoben sowie das Vordernberger Tal bis Trofaiach und das Mürztal bis Kindberg. Aktuell leben in dieser Region 95.000 Menschen, die von einem Ausbau des schienengebundenen Verkehrs profitieren würden.