KDZ-Seminarreihe 7 für NÖ: Umsetzung VRV neu

Datum: 
Mittwoch, 24. April 2019 - 9:00 bis Mittwoch, 18. September 2019 - 17:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
21158/1/19

In 4 eintägigen Seminaren zur qualifizierten VRV-Anwenderin und zum VRV-Anwender!

Einzeln buchbar oder gesamt zum reduzierten Vorteilspreis.

Seminar 1: VRV 2015 – Grundlagen inklusive Muster-Voranschlag und -Rechnungsabschluss

24.04.2019, St. Pölten

Detailinformation & Anmeldung 1-tägig: http://kdz.eu/de/content/vrv-2015-%E2%80%93-grundlagen-inklusive-muster-...

VRV 2015 – Eckpunkte einer künftigen Haushaltsreform auf Gemeindeebene

  • ­ Die Novelle zur VRV 2015 – welche Neuerungen gibt es?

Wie verändert sich das Rechnungswesen durch die Ergebnis-, Finanzierungs- und Vermögensrechnung?

  • ­ Wie sehen diese Dokumente aus und wie sind sie aufgebaut?
  • ­ Wie sehen praktische Gemeindebeispiele zur Ergebnis-, Finanzierungs- und Vermögensrechnung aus?
  • ­ Welche Informationen kann man aus diesen Dokumenten ablesen?

Vermögensrechnung – was sind die zentralen Inhalte?

  • ­ Was ist zu erfassen und zu bewerten?
  • ­ Bis wann soll dies umgesetzt werden?

Zeit- und Vorgehensplan bei der Umsetzung – Was sollte bis wann 2019 getan werden? Was wird von den Bundesländern noch und wie geregelt?

Seminar 2: Workshop Vermögensbewertung

16.05.2019, St. Pölten

Detailinformation & Anmeldung 1-tägig: http://kdz.eu/de/content/workshop-verm%C3%B6gensbewertung-seminar-2-%E2%...

Aufbau der Vermögensrechnung – Was kann man aus dieser ablesen?

Vermögensrechnung

  • ­ Warum Vermögensbewertung? Was ist zu bewerten?
  • ­ Begriff und Gliederung des Sachanalagevermögens

Grundlagen der Erfassung und Bewertung

  • ­ Welches Gemeindevermögen ist zu erfassen? Klären des Begriffs Wirtschaftliches Eigentum. 
  • ­ Was sind die Anschaffungs- und Herstellungskosten? Was ist der Zeitwert?
  • ­ Wie können die Werte ermittelt werden?
  • ­ Wie ist die Nutzungsdauer festzulegen?
  • ­ Was bedeuten die Übergangsbestimmungen?

Bewertung in der Praxis

  • ­ Grundstücke, Straßen, Grünanlagen, Gebäude, Sonderanlagen, Kulturgüter, Wasser- und Abwasserbauten
  • ­ kurze inhaltliche Erläuterung auf Basis praktischer Beispiel aus Gemeinden
  • ­ Praxisbeispiele mit KDZ-Vermögensbewerter
  • ­ Besprechen mitgebrachter Beispiele und Fragen von den Gemeinden

Umsetzung in der Praxis

  • ­ Wie organisiert man das Projekt in der Gemeinde?
  • ­ Was ist zuerst zu tun? Worauf ist besonders zu achten?

Seminar 3: Den ersten Voranschlag „VRV neu“ inklusive Investitionsnachweis erstellen

24.06.2019, St. Pölten

Detailinformation & Anmeldung 1-tägig: http://kdz.eu/de/content/den-ersten-voranschlag-%E2%80%9Evrv-neu%E2%80%9...

Inhalte und Bestandteile des Voranschlags

  • ­ Aufbau des Voranschlags
  • ­ Was sind die zentralen Inhalte des ersten Voranschlags?
  • ­ Welche Anlagen sind dem Voranschlag beizulegen?
  • ­ Abschreibungen, Rückstellungen richtig veranschlagen

Wie können die erforderlichen Daten und Informationen gewonnen werden?

  • ­ Was fließt aus der Vermögensbewertung ein?
  • ­ Welche Rückstellungen müssen vorab berechnet werden?
  • ­ Wie ist der Ergebnis- und Finanzierungsvoranschlag zu erstellen?
  • ­ Wie sind die Investitionen und deren Finanzierung im Investitionsnachweis abzubilden?

Der Prozess der Voranschlagserstellung

  • ­ Wann ist zu beginnen?
  • ­ Wer ist wie einzubeziehen?
  • ­ Welche Prozesse sind neu zu organisieren?
  • ­ Was ändert sich für Politik und Verwaltung?

Seminar 4: Buchen nach der neuen VRV auf Basis des KDZ-Kontierungsleitfaden 2018

18.09.2019, St. Pölten

Detailinformation & Anmeldung 1-tägig: http://www.kdz.eu/de/content/buchen-nach-der-neuen-vrv-auf-basis-des-kdz...

Grundlagen der Verbuchung auf Basis des 3-Komponenten-Haushalts

Welche neuen Geschäftsfälle gibt es und wie sind diese zu verbuchen?

  • ­ Abschreibungen, Rückstellungen, Vorräte, Leasing
  • ­ Fremdwährungsumrechnungsrücklage, Neubewertungsrücklage usw.

Wie werden die laufenden Geschäftsfälle verbucht – welche Änderungen gibt es?

Wie erfolgen die Abschlussbuchungen – welche Änderungen gibt es?

Welche Auswirkungen hat die Buchungslogik der VRV 2015 auf die Organisation?

  • ­ interne Reorganisationserfordernisse zur Umstellung auf die VRV 2015

Zertifikat des KDZ – Qualifizierte/r VRV-Anwenderin/Anwender

Bei Teilnahme an allen 4 Seminaren der KDZ-Seminarreihe

  1. VRV 2015 – Grundlagen inklusive Muster-Voranschlag und -Rechnungsabschluss
  2. Workshop Vermögensbewertung
  3. Den ersten Voranschlag „VRV neu“ vorbereiten inklusive Investitionsnachweis
  4. Buchen nach der neuen VRV auf Basis des KDZ-Kontierungsleitfaden 2018

erhalten Sie ein Zertifikat des KDZ zum/zur qualifizierten VRV-Anwender/Anwenderin.

Seminarpreis & Rabatte

Preis für ein 1-tägiges Seminar:

€ 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ (fördernde Mitglieder). Normalpreis: € 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Vorteilspreis bei Buchung der kompletten Seminarreihe:

€ 995,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ (fördernde Mitglieder). Normalpreis: € 1.295,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer.

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen (elektronische Unterlagen als pdf-Dokument), Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten. Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Ort, Termine, Anmeldung & Information

  • Ort: St. Pölten
  • Termine: Seminar 1: 24.04.2019, Seminar 2: 16.05.2019, Seminar 3: 24.06.2019, Seminar 4: 18.09.2019
  • Anmeldung: www.kdz.or.at/seminarprogramm
  • Information: Eva Wiesinger, MBA, Tel.: +43 1 8923492-16, E-Mail: wiesinger@kdz.or.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare .

Mit der Freischaltung Ihres Accounts können Sie 7 Tage vor Seminartermin auf elektronische Seminarunterlagen, den Praxisplaner oder die Mitgliederplattform zugreifen.
Wir bitten um Verständnis, dass der reduzierte Seminarpreis für Mitglieder und Stammkunden erst nach Prüfung und Freischaltung Ihres User Accounts ausgewiesen werden kann.