KDZ übernimmt Session im European Forum Alpbach 2015

Sujet Forum Alpbach 2015

[August 2015] Die European Forum Alpbach Gespräche laufen schon seit 19. August. Das Europäische Forum Alpbach widmet sich im Sommer 2015 der UnGleichheit. Der Diskurs darüber pendelt zwischen zwei Lesarten: Im negativen Sinne als Missstand, der Chancen und Ressourcen reduziert, im positiven Sinne als Antrieb für Wandel und Vielfalt.

Zum 70-jährigen Bestehen des Europäischen Forums Alpbach wurde Karoline Mitterer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des KDZ, am 3. September zu einer Session über die Fragestellung: UnGleichheit im Spannungsfeld Raumordnung und Finanzausgleich eingeladen. Im Anschluß diskutiert sie unter anderem mit Finanzminister Jörg Schelling, Landeshauptmann-Stellvertreterin, Gaby Schaunig und der WIFO-Fachexpertin Margit Schratzenstaller-Altzinger über das Thema: Was soll, was kann der Finanzausgleich?

  • Intermezzo: 3. September 2015, 17:00 Uhr, Liechtenstein-Hayek-Saal

In this session, we will examine the tension between spatial planning and fiscal equalisation to investigate the question of inequality in the built environment.
In dieser Session soll das Spannungsfeld von Raumordnung und Finanzausgleich beleuchtet und auf die Frage nach Ungleichheit geprüft werden.

  • Panel: 3. September 2015, 18:00, Liechtenstein-Hayek-Saal

Aims and Results of Fiscal Equalisation
Was soll, was kann der Finanzaugleich?

What political requirements and impacts are demanded by a programme of fiscal equalisation? To what extent does fiscal equalisation consider spatial planning policy guidelines or questions of social earmarking and housing support?
Welcher politische Anspruch und welche tatsächliche Wirkung zeigen sich beim Thema Finanzausgleich? Inwieweit nimmt der Finanzausgleich Rücksicht auf raumordnungspolitische Vorgaben oder Fragen der sozialen Zweckbestimmung und Wohnbauförderung?