Innovation und Fortschritt im Bundesstaat


Das KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung, Foster Europe, das Institut für Föderalismus und Demokratiezentrum Wien laden zur 3. Statuskonferenz Föderalismus.

Diskutierten Sie gemeinsam mit internationalen und nationalen ExpertInnen über Innovation und Fortschritt im Bundesstaat. Bundesminister Josef Moser eröffnet mit einer Keynote.

  • 20. und 21. September 2018
  • Empiresaal, Schloss Esterházy, Eisenstadt

PDF icon Programm Föderalismuskonferenz 2018

Die Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns auf Sie.


Folgen Sie dieser Veranstaltung auch auf Facebook

oder twittern Sie unter - #Bundesstaat2030.


Agenda:

Bitte klicken Sie auf die Titel der einzelnen Vorträge, um die zugehörigen Präsentationsunterlagen aufzurufen.

Tag 1 - Donnerstag, 20. September 2018, 19:00-20:30 Uhr (Moderation: Thomas Prorok)

Tag 2 - Freitag, 21. September 2018, 08:30-17:00 Uhr

Begrüßung (Stefan August Lütgenau)

Grußadresse (Christian Illedits, 1. Landtagspräsident, Burgenländischer Landtag)

Neue Herausforderungen an den Föderalismus im 21. Jahrhundert - I. Teil (Max Haller)

Neue Herausforderungen an den Föderalismus im 21. Jahrhundert - II. Teil (Lara Möller)

Föderalismus 2030 - Neue Ansätze zur Weiterentwicklung - I. Teil (Thomas Prorok)

Föderalismus 2030 - Neue Ansätze zur Weiterentwicklung - II. Teil: Steuerung & Finanzen (Alexandra Schantl)

Schlussstatement und Ausblick (Stefan August Lütgenau)


ReferentInnen (in alphabetischer Reihenfolge)

mit Links zu CV, Profile oder Abstract (CV / P / A)

Name Institution
Erich Dallhammer Österreichisches Institut für Raumplanung
Tamara Ehs / CV IG Demokratie
Max Haller Karl-Franzens-Universität Graz
Christian Illedits, 1. Landtagspräsident Burgenländischer Landtag
Patrick Kafka Ministerium für Verkehr, Baden Württemberg
Georg Keuschnigg Institut für Föderalismus
Karl-Heinz Lambertz Europäischer Ausschuss der Regionen 
Stefan August Lütgenau Foster Europe, Foundation for strong European Regions
Petra Malfertheiner / A European Research Academy Bozen/Bolzano
Fabio Masini / P & A Universität Roma Tre
Lara Möller Demokratiezentrum Wien
Josef Moser Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Thomas Prorok KDZ- Zentrum für Verwaltunsgsforschung
Lukas Reiss / CV / A Österreichische Nationalbank 
Alexandra Schantl KDZ- Zentrum für Verwaltunsgsforschung
Reinhard Steurer Universität für Bodenkultur
Roland Sturm Institut für Politische Wissenschaften, Erlangen 
Gerlind Weber Universität für Bodenkultur
Manfried Welan Demokratiezentrum Wien