Gesetzesmaterien in einer Wissensdatenbank aufbereiten am Beispiel der VRV

Datum: 
Freitag, 21. April 2017 - 9:00 bis 13:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
20781/1BK/17

Zielgruppe

BürgermeisterInnen, FinanzreferentInnen, AmtsleiterInnen, AbteilungsleiterInnen.

Ziel

Fachwissen in öffentlichen Verwaltungen hat häufig einen direkten Bezug zu relevanten Gesetzesmaterien. Der Mehrwert von web-basierten Rechtsinformationssystemen im Unterschied zu Print-Publikationen wird rasch deutlich, doch wie gelingt die Integration von internem Fachwissen aus der Praxis?

Am Beispiel einer Plattform zur VRV 2015 (Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung) des Österreichischen Städtebundes kann gezeigt werden, wie in einer modernen Wissens­datenbank nicht nur Gesetzestext und Erläuterungen übersichtlich aufbereitet werden können, sondern wie auch die Dokumentation internen Fachwissens parallel zur Gesetzesmaterie möglich ist.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie interne Wissensdatenbanken aufbauen können, welche Lösungsmöglichkeiten existieren und erhalten Einblick in die konzeptionellen Hintergründe der VRV-Plattform. Gemeinsam mit den SeminarteilnehmerInnen diskutieren Sie mögliche eigene Anwendungsfälle.

Programmschwerpunkte

  • Grundüberlegungen zu Wissensmanagement.
  • Die Plattform VRV 2015 als Beispiel für die Aufbereitung von Gesetzestexten und Erläuterungen.
  • Konzeption von Wissensdatenbanken zur Erfassung internen Erfahrungswissens.
  • Überblick über technische Lösungsmöglichkeiten.
  • Besonderheiten von Wikis als Wissensmanagement-System.

Vortragender

  • Mag. Bernhard Krabina - Experte für Wissensmanagement und Open Government des KDZ.

Methodik

Vortrag, Diskussion

Dauer

0,5-tägig, 21.04.2017, 09:00-13:00 Uhr

Ort
Hotel Metropol GmbH, Schillerplatz 1, 3100 St. Pölten, Tel.: +43 2742 70700-0, Fax: +43 2742 70700-133, E-Mail: office@hotel-metropol.at, Internet: http://www.hotel-metropol.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 82,00

Seminarpreis

Halbtagspezialpreis € 210,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 175,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ.

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, Mittagsimbiss inkl. Getränke. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

24.03.2017

KDZ-Mitarbeiter: