EU-Wissensnetzwerk: Smartes Graz

Gelungenes ExpertInnen-Treffen beim EU-Wissensnetzwerk. Foto: ©Stadtbaudirektion Graz/Christian Probst

[April 2018] Auf Einladung der Stadt Graz ist die steirische Landeshauptstadt bereits zum zweiten Mal Schauplatz des EU-Wissensnetzwerkes Städtebund. Dabei fokussierten wir diesmal auf die zukünftige EU-Förderperiode 2021-2027 unter den Blickwinkel der städtischen und stadtregionalen Dimension auf EU-Ebene und stellten das Positionspapier des Österreichischen Städtebundes vor. News zu aktuellen Ausschreibungen, der Umsetzungsstand in Österreich der Fördermaßnahme „Soziale Angelegenheiten“ des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung (LE14-20) sowie aktuelle Entwicklungen im JPI Europe waren weitere Themen. Einblicke in erfolgreiche Förderprojekte der Stadt Graz und ein Stadtspaziergang durch Gries, den buntesten Stadtteil von Graz mit einem Besuch der CuntraMachHalla rundeten das Programm ab.

Das EU-Wissensnetzwerke Städtebund ist eine Initiative des Österreichischen Städtebundes und des KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung und bietet Städten und Gemeinden eine Plattform zum informellen Wissens- und Erfahrungsaustausch zu EU-Themen und Förderungen.