DSGVO: Sitzen Sie schon im Datencockpit?

Illustration: 134 NutzerInnen verwenden datencockpit.at um ein aktives Datenschutzmanagement nach der DSGVO zu betreiben.

[Mai 2018] Die EU-Datenschutzgrundverordnung (#DSGVO) ist in Kraft. Bisher haben 134 Nutzerinnen und Nutzer das Datencockpit downgeloadet, um mit diesem Anwendungstool ein aktives Datenschutzmanagement zu betreiben. Das Datencockpit ist eine Lösung, um die Dokumentationspflichten, die sich aus der DSGVO ergeben, zu erfüllen.

Was ist Datencockpit.at?

www.datencockpit.at ist einerseits die Website, die über das Projekt "Datencockpit" informiert und andererseits die Lösung selbst.

Wie kann das Datencockpit eingesetzt werden?

Das Datencockpit wird im internen Netzwerk in Ihrer Organisation eingesetzt. Was Sie auf www.datencockpit.at sehen, sehen dann im Echtbetrieb in Ihrer Organisation nur die Benutzerinnen und Benutzer, die von Ihnen einen Zugang zum System erhalten. In größeren Organisationen könnten das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Abteilungen sein, die dort für Datenschutz zuständig sind sowie die Geschäftsführung und natürlich auch die Datenschutzbeauftragten. In kleineren Organisationen kann das Datencockpit auch von der/dem Datenschutzbeauftragten alleine genutzt werden. Selbst eine Nutzung einer Einzelperson (KMU) z. B. auf einem USB-Stick ist denkbar.

Programmiert wurde das Tool als MediaWiki. Das ist die Wiki-Software, mit der Wikipedia betrieben wird und sehr häufig auch in Organisationen zum Einsatz kommt. Speziell am Datencockpit ist der Einsatz von Erweiterungen rund um Semantic MediaWiki, mit der es möglich wird, strukturierte Daten zu erfassen und zu verwalten, wie es z. B. für das Verfahrensverzeichnis nötig ist.