Der Baumkataster – Grundlagen, Erfahrungen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Gemeindepraxis

Datum: 
Dienstag, 7. November 2017 - 9:00 bis 15:00
Ort: 
Linz
Seminarnummer: 
20879/2WG/17

Zielgruppe

All jene MitarbeiterInnen der Städte und Gemeinden, die mit Umsetzungsfragen zum Aufbau eines Baumkatasters befasst sind.

Ziel

Mit der Realisierung eines Baumkatasters sind wichtige wirtschaftliche, haftungsminimierende und ökologische Vorteile für Städte und Gemeinden verbunden. Mit einem gut funktionierenden Baumkataster wird der eigene Baumbestand besser einschätzbar und bewertbar, Neupflan­zungskosten können durch abgestimmte Pflegemaßnahmen minimiert und die Qualität des Baumbestandes langfristig gesichert werden. Darüber hinaus ist besonders bei Haftungsfällen eine gute Dokumentation des eigenen Baumbestandes sowie der gesetzten Pflegemaßnahmen eine wichtige Voraussetzung, um das eigene Haftungsrisiko zu minimieren.

Die TeilnehmerInnen des Seminares erhalten somit das notwendige Hintergrundwissen, um einen Baumkataster in der eigenen Gemeinde umzusetzen. Vor dem Hintergrund zahlreicher Beispiele aus der kommunalen Praxis werden dabei die zentralen Elemente und kritischen Erfolgsfaktoren von der Projektierung bis zur Umsetzung eines Baumkatasters beleuchtet.

Programmschwerpunkte

  • Welche Funktionen muss oder kann ein Baumkataster erfüllen?
  • Sorgfaltspflichten der Öffentlichen Hand - Warum ist es notwendig, einen Baumkataster einzurichten?
  • Überblick über die relevanten technischen Standards (z.B. ÖNORM L 1122 und L 1125)
  • Welche Informationen muss ein Baumkataster enthalten?
  • Welche Schritte sind zu setzen, um einen Baumkataster umzusetzen? – selber umsetzen oder auslagern? Anforderungen an die MitarbeiterInnen
  • Baumpflege mit dem Kataster – Erfahrungen mit den zu erwartenden Kosten
  • Die Umsetzung des Baumkatasters in der Stadtgemeinde Mödling

Vortragende

DI Helga Zodl, Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Baumpflege, Verkehrssicherheitsbeurteilung und Gehölzwertermittlung. DI Helga Zodl ist seit über 20 Jahren in der Baumkontrolle tätig, erstellt Baumkataster und gibt ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Seminaren weiter. Sie ist international in der International Society of Arboriculture (ISA) vernetzt und hält seit 1999 das Ausbildungszertifikat „Certified Arborist“.

Norbert Rauch, Gärtnermeister Stadtgemeinde Mödling – Dienstellenleiter Stadtgärtnerei und Forst. Die Stadtgärtnerei betreut 30 ha öffentliches Grün und hat im Jahr 2003 eingerichteten elektronischen Baumkataster ca. 6000 Bäume erfasst.

Methodik

Vortrag, Praxisbeispiele, Diskussion

Dauer

¾-tägig, 07.11.2017, 09:00-15:00 Uhr

Ort

Arcotel Nike GmbH, Untere Donaulände 9, 4020 Linz, Tel.: +43 732 7626-0, Fax: +43 732 7626-2, E-Mail: nike@arcotel.at, Internet: http://www.arcotel.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 104,00

Seminarpreis

€ 290,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 230,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ.

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

10.10.2017