Der aufgabenorientierte Gemeinde-Finanzausgleich

Geldscheine

Dieses Paper wurde beim Österreichischen Städtetag 2011 als Diskussionspapier in den Arbeitskreis Aufgabenorientierung im Finanzausgleich eingebracht.

Neben der Stärkung der Gemeinden mit eigenen Steuern und der Entflechtung der zahlreichen Transfers und gemischten Kompetenzbeziehungen ist die Einführung der Aufgabenorientierung in der Mittelverteilung die dritte wichtige Säule einer Finanzausgleichsreform in Österreich. Dieses Diskussionspapier soll einen kompakten Überblick über den aktuellen Reformbedarf des Finanzausgleichs und die grundlegenden Begriffsbestimmungen und Entwicklungen zur Aufgabenorientierung geben sowie ein vom KDZ für den Österreichischen Städtebund entwickeltes Reformmodell zur verstärkten Aufgabenorientierung im Österreichischen Finanzausgleich im engeren Sinn vorstellen.

Schriftreihe: 
KDZ-Studien
Autor/Herausgeber: 
Jahr: 
2011