Das Salzburger Raumordnungsrecht – Grundlagen, die geplante ROG-Novelle 2017 und aktuelle Rechtsprechung

Datum: 
Montag, 27. November 2017 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Wals
Seminarnummer: 
20893/2PP/17

 

Zielgruppe

Führungskräfte und MitarbeiterInnen, die im Bereich der kommunalen Verwaltung mit raumordnungsrechtlichen Verfahren oder Fragestellungen befasst sind.

Ziel

Zielsetzung dieses Seminares ist es, ein vertieftes Grundlagenwissen zu vermitteln, sowie ein Podium für offene Fragen zu bieten. Besonders berücksichtigt werden dabei die Änderungen des ROG durch die geplante Novelle 2017, die am 01.01.2018 in Kraft treten soll, sowie aktuelle Rechtsprechung. Weitere Schwerpunkte sind die Vertragsraumordnung und das Thema Zweitwohnsitze.

In einem moderierten Rahmen setzen sich die TeilnehmerInnen mit der Komplexität des Salzburger Raumordnungsrechtes auseinander und entwickeln praktische Lösungsansätze für ihre Fragestellungen.

Programmschwerpunkte

Das Seminar soll den TeilnehmerInnen zunächst einen systematischen Gesamtüberblick über das Salzburger Raumordnungsrecht und die geplante ROG-Novelle 2017 verschaffen. Ausgehend davon werden aktuelle (höchst-)gerichtliche Entscheidungen im Zusammenhang mit dieser Rechtsmaterie erläutert und an Fragestellungen aus der Gemeindepraxis gearbeitet.

In diesem Seminar werden insbesondere folgende thematischen Schwerpunkte gesetzt:

  • Systematik und Aufbau des Salzburger Raumordnungsrechtes
  • Darstellung der Planungsinstrumente im Bereich der örtlichen Raumplanung (Räumliches Entwicklungskonzept, Flächenwidmungsplan, Bebauungsplan)
  • ROG-Novelle 2017 (Stichworte: Baulandmobilisierung, Baulandbefristung, Verschärfung bei Zweitwohnsitzen, Verbraucher- und Fachmärkten, Vermietung über Online-Plattformen wie Airbnb)
  • Aktuelle Fragestellungen zum Thema Vertragsraumordnung und Zweitwohnsitze
  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Verfahrensrechtliches

Vortragende

  • MMag. Eva Havas ist Rechtsanwältin und spezialisiert auf die Bereiche allgemeines Zivil- und Unternehmensrecht, streitiges und außerstreitiges Verfahren, Gesellschaftsrecht sowie Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen. Bevor sie 2016 bei Benn-Ibler anfing, arbeitete sie sieben Jahre lang zuerst als juristische Mitarbeiterin, später als Rechtsanwaltsanwärterin und schließlich als Rechtsanwältin in einer Wirtschaftskanzlei in Salzburg. Sie absolvierte ihr rechtswissenschaftliches Studium an der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie anschließend ihre Gerichtspraxis am Bezirks- und Landesgericht Salzburg. Ihre Diplomarbeit verfasste sie im Bereich des europäischen Gesellschaftsrechts.

Methodik

Vortrag, Diskussion, Arbeiten an Fragestellungen der TeilnehmerInnen

Dauer

1-tägig, 27.11.2017, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Hotel Königgut, Oberfeldstraße 1, 5071 Wals, Tel.: +43 662 850393, Fax: +43 662 850393 32, E-Mail: hotel@koeniggut-salzburg.at, Internet: http://www.koeniggut-salzburg.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 85,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

30.10.2017

KDZ-Mitarbeiter: