Das Oö. Baurecht - Schwerpunkt Verfahren und Bautechnik (Zusatztermin 3)

Datum: 
Mittwoch, 20. September 2017 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Linz
Seminarnummer: 
20832/2MB/17

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich in erster Linie an Nicht-JuristInnen, die im Bereich der kommunalen Verwaltung mit baurechtlichen Verfahren oder Fragestellungen insbesondere des Bauverfahrens und der Bautechnik befasst sind.

Ziel

Das Seminar bietet am Vormittag einen kompakten Überblick über das Oö. Baurecht einschließlich der raumordnungsrechtlichen Grundlagen, im Speziellen wird auf die Neuerungen und aktuelle Fragen eingegangen. Anschließend werden die einzelnen baurechtlichen Verfahren insbesondere das Baubewilligungsverfahrens sowie die Verfahren betreffend baupolizeiliche Aufträge diskutiert. Dies schließt auch Hinweise auf verwandte und für ein konkretes Bauvorhaben zusätzlich zum Baurecht wichtige Rechtsgebiete ein. Die TeilnehmerInnen sollten nach der Veranstaltung in der Lage sein, entsprechende Anfragen richtig einzuordnen und in Grundzügen auch beantworten zu können. Der Nachmittag ist der Bautechnik gewidmet. Hier wird das Oö. Bautechnikgesetz und die Oö. Bautechnikverordnung 2013 unter die Lupe genommen.

Das Bildungsangebot geht besonders auf die sich in der Praxis für eine Kommunalverwaltung ergebenden aktuellen Fragen und Problemstellungen ein. Neben einem Überblick über die jeweiligen Inhalte und Verfahren werden daher speziell konkrete Themen angesprochen, wie sie von BürgerInnen immer wieder an die Verwaltung herangetragen werden.

Programmschwerpunkte Oö. Baurecht

  • Raumordnungsrechtliche Grundlagen
  • Verfahrensbestimmungen
  • Sämtliche Neuerungen und Hinweise auf aktuelle Judikatur
  • Bauplatzbewilligung
  • Anzeigeverfahren („Baufreistellung“)
  • Bewilligungsverfahren
  • Vereinfachtes Bewilligungsverfahren
  • Nachbar- und Parteistellung
  • Fertigstellungsanzeige
  • Baupolizeiliche Aufträge

Programmschwerpunkte Oö. Bautechnik

  • Harmonisierung der bautechnischen Bestimmung samt Vorstellung des OIB
  • Oö. Bautechnikgesetz 2013 - wesentlich Inhalte
    • ­ Neue Begriffsbestimmungen
    • ­ Neue Abstandbestimmungen
    • ­ Barrierefreies Bauen
    • ­ Nachträgliche Wärmedämmung
    • ­ Hochwassergeschütztes Bauen
  • Oö. Bautechnikverordnung 2013 - wesentliche Inhalte
    • ­ Abweichungen von den OIB-Richtlininen
    • ­ KFZ- und Fahrradabstellplätze
    • ­ Ladestationen für Elektrofahrzeuge
  • OIB-Richtlinien – Überblick

Hinweise auf die jüngsten Novellen, geplante Änderungen, die aktuelle Judikatur der Höchstgerichte, die absehbare Rechtsentwicklung sowie interessante Informationsangebote (auch im Internet) runden das Programm ab.

Vortragende

  • Dr. Wolfgang Steiner - Wolfgang Steiner ist Landtagsdirektor und Leiter der Direktion Verfassungsdienst im Amt der Oö. Landesregierung sowie Lehrbeauftragter u. a. an der Universität Linz.
  • HR DI Ernst Penninger - Ernst Penninger ist Leiter der Abteilung Umwelt-, Bau- und Anlagentechnik beim Amt der Oö. Landesregierung und Länderexperte in den Sachverständigen­beiräten beim Österreichischen Institut für Bautechnik

Methodik

Vortrag, Diskussion, ggf. Gruppenarbeit

Dauer

1-tägig, 20.09.2017, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Arcotel Nike GmbH, Untere Donaulände 9, 4020 Linz, Tel.: +43 732 7626-0, Fax: +43 732 7626-2, E-Mail: nike@arcotel.at, Internet: http://www.arcotel.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 104,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und nach tatsächlichem Verbrauch mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

23.08.2017

 

KDZ-Mitarbeiter: