Das NÖ Veranstaltungsgesetz und Gemeinden

Datum: 
Montag, 15. Oktober 2018 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
21029/2WG/18

Zielgruppe

Verantwortliche MitarbeiterInnen der Gemeindeverwaltung, ressortzuständige ReferentInnen und Gemeinderatsmitglieder, MitarbeiterInnen von Kultur- und Sportabteilungen, die für die Anmeldung, Organisation, Abwicklung, Genehmigung und Überwachung von Veranstaltungen zuständig sind.

Ziel

Das Seminar bietet eine Einführung in die Grundzüge des NÖ Veranstaltungsgesetzes sowie in die mit Veranstaltungen unmittelbar zusammenhängenden bautechnischen und sicherheits-technischen Fragen. Die wesentlichen verfahrensrechtlichen Schritte für die Anmeldung, Genehmigung, Überwachung, allenfalls Untersagung und Auflösung von Veranstaltungen, verwaltungsstrafrechtliche Folgen der Nichteinhaltung veranstaltungsrechtlicher Vorschriften und Grundzüge des materiellen Veranstaltungsrechtes werden anhand von praktischen Beispielen erörtert und auf Basis der aktuellen Bestimmungen im Seminar erarbeitet. Neben den veranstaltungsrechtlichen Anforderungen werden die für Veranstaltungen zu prüfenden wichtigen bautechnischen und sicherheitstechnischen Vorkehrungen wie z.B. Inhalte eines Sicherheitskonzeptes, Brandschutzkonzeptes, Rettungskonzeptes etc. vermittelt. Dieses Seminar bietet für die TeilnehmerInnen überdies die Möglichkeit, praktische Fälle oder aktuelle Problemstellungen aus der eigenen Gemeinde mit den Vortragenden zu bearbeiten.

Programmschwerpunkte

  • Überblick über das materielle NÖ Veranstaltungsgesetz
  • Strafrechtliche Aspekte des NÖ Veranstaltungsgesetzes
  • Verwaltungsstrafrechtliche Verantwortung von Organisatoren
  • Abwicklung von Verfahren im NÖ Veranstaltungsgesetz
  • NÖ Bauordnung und NÖ Bautechnikverordnung 2014 in der aktuellen Fassung - Auswirkungen auf die sicherheitstechnischen und bautechnischen Vorkehrungen bei Veranstaltungen
  • Anwendung bautechnischer Normen, Gesetze und Verordnungen
  • Inhalte und Gliederung von Sicherheitskonzepten

Vortragende

  • Mag. Engelbert Müller, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Polizeiangelegenheiten, Veranstaltungsangelegenheiten
  • Ing. Gottfried Zeininger, Amtssachverständiger für Bautechnik, Leiter der Abteilung Anlagenrecht i. R., Magistrat der Stadt Krems

Methodik

Vortrag, Diskussion, Arbeiten an Fragestellungen der TeilnehmerInnen

Dauer

1-tägig, 15.10.2018, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Hotel Metropol GmbH, Schillerplatz 1, 3100 St. Pölten, Tel.: +43 2742 70700-0, Fax: +43 2742 70700-133, E-Mail: office@hotel-metropol.at , Internet: http://www.hotel-metropol.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 82,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

17.09.2018

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare.

KDZ-Mitarbeiter: