Das Burgenländische Veranstaltungsgesetz (inkl. Novelle 2017)

Datum: 
Mittwoch, 6. September 2017 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Eisenstadt
Seminarnummer: 
20845/2WG/17

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an die MitarbeiterInnern der Gemeinden, die mit dem Vollzug des Burgenländischen Veranstaltungsgesetzes befasst sind.

Ziel

Die TeilnehmerInnen erhalten einerseits einen Gesamtüberblick über die Struktur und Systematik des Burgenländischen Veranstaltungsrechts, zum anderen werden die Neuerungen im Zusammenhang mit Vereinsfesten, die einschlägigen Bestimmungen der Gewerbeordnung sowie auch die Haftungsproblematik und strafrechtliche Verantwortlichkeit, unter besonderer Berücksichtigung der Gemeinde als Veranstaltungsbehörde, erörtert.

Besondere Fragestellungen der TeilnehmerInnen können gerne im Vorfeld des Seminares schriftlich an das KDZ übermittelt werden und werden an den Vortragenden, Herrn Mag. Csillag-Wagner, weitergeleitet.

Programmschwerpunkte

  • Zentrale Neuerungen der Novelle 2016, LGBl. Nr. 18/2016 und der Novelle 2017
  • Grundsätze
  • Anwendungsbereich und Ausnahmen
  • Anmeldepflichtige Veranstaltungen und örtliche Veranstaltungspolizei
  • Veranstaltungsstättengenehmigung und Veranstaltungsanmeldung
  • Behördenzuständigkeit und strafrechtliche Verantwortung

Vortragender

WHR Mag. Franz Csillag-Wagner ist Hauptreferatsleiter des Hauptreferates Wirtschaft, Anlagen und Tourismus in der Abteilung 2 beim Amt der Burgenländischen Landesregierung.

Methodik

Vortrag, Diskussion und Fallbeispiele

Dauer

1-tägig, 06.09.2017, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Hotel Burgenland, Franz-Schubertplatz 1, 7000 Eisenstadt, Tel.: +43 2682 696-0, Fax: +43 2682 65531, E-Mail: bankett@hotelburgenland.at, Internet: http://www.hotelburgenland.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 75,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

09.08.2017

KDZ-Mitarbeiter: