Bestimmung der regionalen Versorgungsfunktion von Gemeinden

Diese Studie wurde vom Bundesministerium für Finanzen beauftragt. Es ist ein Kooperationsprojekt mit der TU Wien und beschäftigt sich intensiv mit der regionalen Versorgungsfunktion von Gemeinden und den damit verbundenen Auswirkungen für den Finanzausgleich. In der Studie werden jene Aufgabenbereiche bestimmt, welche im Rahmen des Finanzausgleichs im Zuge einer regionalen Versorgungsfunktion abgegolten werden sollten. Diese Aufgebenbereiche versorgen eine ganze Region und sollten im Rahmen des Finanzausgleichs berücksichtigt werden. Zusätzlich wurden für die derart ausgewählten Aufgabenbereiche auch Indikatoren identifiziert, welche im Rahmen eines aufgabenorientierten Finanzausgleichs eingesetzt werden könnten.

 

Schriftreihe: 
KDZ-Studien
Jahr: 
2016