Berücksichtigung besonderer Lasten von zentralen Orten im Kärntner Transfersystem

KDZ Studie Kaerntner Transfersystem

Städte erbringen einerseits zahlreiche Versorgungsaufgaben für die gesamte umliegende Region, andererseits werden sie im Rahmen der Transfers besonders belastet. Im Rahmen einer Studie erfolgte einerseits eine Detailbetrachtung der Transferströme zwischen dem Land Kärnten und den Kärntner Gemeinden, andererseits werden besondere Aufgabenlasten von zentralen Orten anhand von drei Fallstudien dargestellt. Es zeigt sich eine starke Umverteilungswirkung im Kärntner Transfersystem und eine unzureichende Berücksichtigung besonderer Lasten von zentralen Orten. Die Studie schließt mit Empfehlungen für eine Reform der Transferbeziehungen zwischen dem Land Kärnten und den Kärntner Gemeinden.

Schriftreihe: 
KDZ-Studien
Jahr: 
2018