Bauen neben Straße und Bahn

Datum: 
Dienstag, 24. April 2018 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Linz
Seminarnummer: 
20955/1WG/18

Zielgruppe

Gemeindebedienstete, die in bau-und anlagerechtlichen Verfahren mit Projekten befasst sind, die sich in der näheren Umgebung von Straßen, Bahnanlagen oder sonstigen Einrichtungen der öffentlichen Infrastruktur befinden (BürgermeisterInnen, VerfahrensleiterInnen, Sachverständige, Leitende Bedienstete gemeindeeigener Bauhöfe und Unternehmen).

Ziel

Neben der richtigen Anwendung der Bestimmungen des Landesbaurechtes ist bei Bauten neben öffentlichen Infrastrukturen für die Projektwerberin die Kenntnis und Einhaltung von sondergesetzlichen Bestimmungen von größter Bedeutung, aus denen sich Anforderung an den Inhalt und Umfang ihrer beabsichtigten Bauführung, zivilrechtliche Zustimmungserfordernisse und Folgewirkungen oder auch echte Bauverbote ergeben können.

Das Seminar verfolgt das Ziel, das Wissen der in der Gemeinde mit derartigen Vorhaben Befassten aufzufrischen, Ermittlungserfordernisse und Informationsquellen aufzuzeigen und Tipps für den richtigen Umgang mit den Verfahrensparteien zu geben.

Programmschwerpunkte

  • Bauen neben bestehenden Infrastrukturen
  • Infrastrukturvorhaben und die bestehende Bebauung
  • Raumordnungsrechtliche Aspekte
  • Gefährdungs- und Bauverbotsbereiche
  • Parteistellung in Verfahren nach der Bauordnung und im Anlagenrecht
  • Immissionsschutz
  • Infrastrukturaffine Anlagen: Betriebsansiedlung, Werbung
  • Grundeinlöse und zivilrechtliche Aspekte

Vortragender

  • Mag. Andreas Netzer leitet das Team Verwaltungsrecht und Grundeinlöse der ÖBB-Infrastruktur AG und verfügt aufgrund langjähriger wissenschaftlicher Befassung und Praxis, darunter auch als Rechtsanwalt mit öffentlich-rechtlicher Spezialisierung, über profunde Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungs- wie auch des Verfassungsrechtes.

Methodik

Vortrag, Diskussion, Arbeiten an individuellen Fragestellungen der TeilnehmerInnen.

Dauer

1-tägig, 24.04.2018, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Arcotel Nike GmbH, Untere Donaulände 9, 4020 Linz, Tel.: +43 732 7626-0, Fax: +43 732 7626-2, E-Mail: nike@arcotel.at , Internet: http://www.arcotel.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 105,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

27.03.2018

KDZ-Mitarbeiter: