Altes Eisen? Junges Gemüse? Stellenwert älterer MitarbeiterInnen als KollegInnen in der Gemeinde

Datum: 
Dienstag, 13. März 2018 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
20930/1MB/18

Zielgruppe

BürgermeisterInnen, GemeindemandatarInnen und GemeindemitarbeiterInnen, die sich für den Mix der Generationen und das Thema Arbeitsfähigkeit bei ihren MitarbeiterInnen interessieren.

Ziel

Die Demografie zeigt in Österreich ein klares Bild: wir altern gemeinsam - auch an unseren Arbeitsstellen. Das höhere Berufsalter von MitarbeiterInnen stellt Gemeinden als Arbeitgeber vor neue Herausforderungen: wie wird das Erfahrungswissen der KollegInnen optimal eingesetzt? Welche technologischen Herausforderungen sind älteren MitarbeiterInnen zumutbar? Und wie gelingt ein gutes Miteinander der Generationen?

An diesem Tag erfahren Sie anhand bewährter Modelle, welchen Wert ältere MitarbeiterInnen in das Arbeitsleben ihrer Gemeinde bringen, was es mit der Arbeitsfähigkeit auf sich hat und warum das Haus der Arbeitsfähigkeit in jedem Fall eine gute Adresse ist.

Programmschwerpunkte

  • Theorien zum Generationenmanagement
  • Haus der Arbeitsfähigkeit
  • Stellenwert von älteren MitarbeiterInnen in der Gemeinde
  • Ältere und jüngere MitarbeiterInnen - ein gutes Miteinander
  • Wertschätzung im Generationenmix
  • Erfahrungsaustausch - Lernen voneinander und miteinander
  • Mitnehmen konkreter Handlungswerkzeuge für die eigene Gemeinde und das aktive Managen der Generationen am Arbeitsplatz Gemeinde

Hinweis

Die TeilnehmerInnen werden eingeladen, bereits mit der Anmeldung ihre speziellen Fragen oder besondere Themenbereiche bekannt zu geben, die sie jedenfalls behandelt haben möchten. Das Seminar wird bedarfsorientiert und aktiv von den TeilnehmerInnen und der Vortragenden gestaltet.

Vortragende

  • Mag.a Astrid Roth, MBA, Arbeitspsychologin, Coachin, Unternehmensberaterin, Personalentwicklerin, Sozialmanagerin, Tätigkeit in der haupt- und ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe. www.astridroth.at. Schwerpunkte: Ressourcenorientierung, Ganzheitlichkeit

Methodik

Klein- und Großgruppenmethoden zum ganzheitlichen und ressourcenorientierten Erfahrungsaustausch und praxisnahem Transfer.

Dauer

1-tägig, 13.03.2018, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Cityhotel Design & Classic, Völklplatz 1, 3100 St. Pölten, Tel.: +43 2742 755 77, E-Mail: office@cityhotel-dc.at , Internet: http://www.cityhotel-dc.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 82,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

13.02.2018

KDZ-Mitarbeiter: