Budgetkonsolidierung unter schwierigen Rahmenbedingungen

Seit der Wirtschaftskrise ist die Notwendigkeit einer Budgetkonsolidierung unumstritten. Die Staatsschuldenquote erreichte 2010 in den USA ca. 90 Prozent des BIP und in der EU durchschnittlich etwa 80 Prozent des BIP. Da die Wirtschaft im Jahr 2010 weltweit um 4 Prozent gewachsen ist und für 2011 ein ähnliches Wachstum erwartet wird, sollte mit der Sanierung der öffentlichen Haushalte begonnen werden. Im Artikel werden zehn Leitlinien angeführt, die in einer Konsolidierungsstrategie Berücksichtigung finden sollten. Herausforderungen, wie der Klimawandel, das Projekt „Europa 2020“, die Notwendigkeit von Investitionen in Forschung, Entwicklung und Bildung und der demografische Wandel dürfen, laut der beiden Autoren, in der Konsolidierungsphase nicht ausgeblendet werden.

erschienen in: 
WIFO-Monatsberichte 83(2010), 12, S. 941-954
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4954