Bewertung von Humankapital

Ein Unternehmen verfügt dann über einen positiven Wert an Humankapital, wenn das Management und die MitarbeiterInnen veränderungsbereit sind und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen progressiven und erhaltenden Kräften zeigen. Betrachtet man das Unternehmen als einen Organismus, so wird deutlich, dass ein initiierender, progressiver Kopf (Management) nicht ohne einen Körper (Mitarbeiter), der den Funktionserhalt der Organe sichert, überlebensfähig ist. Die interne und externe Interaktion eines Unternehmens ist mehr als die Summe aller Einzelhandlungen, die Betrachtung in ganzheitlicher, nachhaltiger Dimension ist zur Beurteilung erforderlich. Das Management und die MitarbeiterInnen sollten daher rechtzeitig, die erforderlichen Prozesse erkennen, kreieren und v.a. umsetzen sowie mit den materiellen Ressourcen effizient und effektiv umgehen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Controller Magazin 31(2006)4, S. 310-312
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3884