Bessere Feuerwehrleistung mit weniger Personal

Geht man Feuerwehrmeldungen durch, wird schnell klar, dass Brände nur einer von vielen Aufgabenbereichen der Feuerwehren sind. Grundsätzlich ist die Feuerwehr in der Schweiz Kantonsaufgabe, wird aber von den kantonalen Feuerwehrgesetzgebungen an die Gemeinden delegiert. Vor einigen Jahren wurden verbindliche Richtzeiten bis zum Eintreffen des Ersteinsatzelements am Brandort festgelegt. Diese Richtzeiten beeinflussten wesentlich die Organisationen sowie die Ausstattung und Kosten. Vielerorts führten diese Regelungen zu Reorganisationen. Welches Material welche Feuerwehr braucht, wird heute oft von der kantonalen Feuerwehrbehörde vorgegeben. Neben der Einkaufszentralisierung lässt sich auch mit der Fusion mehrerer ortsfeuerwehren ein Sparpotenzial nutzen. Oftmals sind Feuerwehrfusionen sogar Vorläufer von Ortsfusionen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Die Schweizer Gemeinde 48(2011), 12, S. 22-23
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5423