Bürger in der Stadt von Morgen

Auf der Innovators Lounge „Perspektive Partizipation“ waren die Auswirkungen der Modernisierung der Technologie auf das Zusammenleben in Städten ebenso Thema, wie die Einflussnahme der Bürgerinnen und Bürger auf die Auswahl der eingesetzten Konzepte von BürgerInnenbeteiligung. Jörg Prigs hielt fest, dass unsere Welt immer mehr digitalisiert, vernetzt ist und nahezu alle Dinge des täglichen Lebens intelligenter werden. Der Präsident des Gemeindetages Baden-Württemberg betonte, dass es darum gehe, die Bürgerinnen und Bürger mehr in die Stadt der Zukunft einzubinden. Zwei Praxisbeispiele verdeutlichten, dass sich Städte durchaus auf den richtigen Weg befinden. Bei der abschließenden Podiumsrunde waren sich die Beteiligen einig, dass es entscheidend sei, die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig aktiv zu beteiligen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Stadt und Gemeinde interaktiv 67(2012), 12, S. 567-568
Jahr: 
2012
Bestellnummer: 
5937