Ausgliederungen aus dem öffentlichen Bereich

Dieser Band widmet sich einer vertiefenden Evaluierung der Ausgliederungen aus dem Bundeshaushalt und baut dabei auf die AK-Studie von 2000/01 auf. Vier ausgegliederte Unternehmen (AustroControl, BIG, Bundesforste, BBG) werden hinsichtlich der Leistungen, der wirtschaftlichen Entwicklung, der Beschäftigungssituation, aus Kunden- wie aus Gendersicht vertiefend evaluiert. Kritisch betrachtet werden dabei insbesondere die eingeschränkte öffentliche Kontrolle von Ausgliederungen, die fehlenden Zielvorgaben und das Fehlen quantifizierbarer Unternehmenskonzepte. Folglich konzentrieren sich die Vorschläge für die Weiterentwicklung auf die Anforderungskriterien für transparente und rechenschaftspflichtige Ausgliederungen. Aufbauend auf die Evaluierungsstudie gibt es Stellungnahmen eines der evaluierten Unternehmen, Erfahrungen und Perspektiven aus Sicht des Rechnungshofes sowie Lösungsansätze zur Steuerung öffentlicher Aufgaben. Abschließend findet sich ein Resümee der Autoren der Studie aus 2000/01, das mit Anforderungskriterien für Ausgliederungen (Definition der strategischen und operativen Zielsetzungen, Verbesserung der Transparenz sowie Aufrechterhaltung bestehender Frauenförderungsmaßnahmen und -förderungsaspekte) abschließt.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wien: LexisNexis 2010, 178 S.
ISBN: 
978-3-7007-4504-4
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
A 408 151