Anregungen zur Daueraufgabe Haushaltskonsolidierung

Die finanzielle Situation in fast allen deutschen Kommunen ist unverändert besorgniserregend bis dramatisch. Da sich die kommunale Finanzlage kurzfristig nicht verbessern wird, müssen die Kommunen auch im Interesse der Generationengerechtigkeit alle Einspar- und Konsolidierungsbemühungen fortführen, verstärken und zunehmend konkretisieren. Der Autor liefert einen Überblick von der Aufgabenkritik und dem Aufgabenabbau über den Personaleinsatz und die Steuerung der Verwaltung bis zu Synergieeffekten durch Kooperationen. Dabei sind auch die Pflichtaufgaben als Teil der zu überprüfenden Ansätze zu betrachten. Die Kernaufgabe der Haushaltskonsolidierung besteht darin, die kommunale Leistungserbringung an die auf Dauer niedrigeren Ressourcen anzupassen, wenn die Kommunen zumindest mittelfristig wieder zu einer kommunalpolitischen Handlungsfähigkeit kommen wollen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Der Gemeindehaushalt 106(2005), 9, S. 206-209
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3617