Ökostromrecht – Kommentar zum Ökostromgesetz, KWK-Gesetz und Wärme- und Kälteleitungsausbaugesetz

Ökostromrecht

Das Recht zur Förderung erneuerbarer Energien und des Klimaschutzes ist weiterhin in Bewegung. Dies gilt nicht nur für die europäische ebene, wo derzeit Vorbereitungsarbeiten für ein neues gesamteuropäisches Klimapaket stattfinden, sondern selbstverständlich auch für Österreich selbst. Das System der Förderung von Ökostrom, Kraft-Wärme-Kopplung sowie Fernwärme- und Fernkältenetzen wurde im Sommer 2008 durch das Ökostromgesetz (ÖSG), das KWK-Gesetz bzw. das Wärme- und Kälteleitungsausbaugesetz novelliert. Die sich gerade im beihilferechtlichen Notifikationsprozess befindliche Neuregelung bringt zahlreiche Detailregelungen, die eine Orientierung erschweren. Anhand des nun vorliegenden Kommentars – der nicht nur einen ersten Überblick bieten und Orientierung bei der Förderung erneuerbarer Energien ermöglich soll – soll eine erste, praxisgerechte Bearbeitung des neuen Rechtsrahmens vorgelegt werden, der die neue Rechtslage gemeinsam mit den bestehenden Förderregelungen behandelt. Er ist ein idealer Arbeitsbehelf für FörderwerberInnen, ProjektantInnen, Banken, BeraterInnen, Förderstellen und jeden, der mit dieser komplexen Materie befasst ist.

erschienen in: 
Wien, Graz: NWV 2009; 372 S.
Jahr: 
2009
Bestellnummer: 
A 904 0 012